Kiana – Die Götter in dir

Rituale

In letzter Zeit wurde ich so manches Mal gefragt, ob wir im Wicca fixe Rituale haben, die wir zu unseren acht Jahreszeit-Festen abhalten. Ich kann hier nur für meine Gruppe sprechen, aber wir gestalten unsere Rituale immer eigenständig und sie laufen niemals gleich ab. Wir lehnen die Rahmenhandlung zwar an den Jahreszeit-Mythos an, aber die Ausführung sieht jedes Mal etwas anders aus. Für all jene unter euch, die noch keiner Gruppe angehören, oder einfach lieber alleine unterwegs sind, kann ich nur empfehlen, selbst etwas zu gestalten. Es gibt bei den Ritualen nur sehr schwer ein „Falsch“. Meine Methode dazu ist – ihr setzt euch hin, legt euch schöne Musik auf und meditiert anschließend über das jeweilige Fest. Für das Wicca-Fest Samhain zum Beispiel spielt Opferung eine große Rolle. Aber auch Dankbarkeit und Wünsche bzw. Bitten für das kommende Jahr. Rund um diese Themen kann man dann eine ganze Menge gestalten, der Fantasie sind nur wenige Grenzen gesetzt. Innerhalb von Sinarian Wicca mache ich es so, dass ich mich mit ein oder zwei anderen Mitgliedern zusammensetze und wir dann gemeinsam Ideen diskutieren und etwas ausarbeiten. Das Wichtigste an einem Ritual ist nicht die Handlung an sich, sondern das Gedenken an Göttin und Gott. Sie zu ehren und sie für die Vielfalt des Lebens zu preisen. Ein Ritual sollte auch immer ein Fest der Freude sein.

Ich wünsche euch ein frohes Samhain!

This entry was posted on Dienstag, Oktober 28th, 2014 at 16:24 and is filed under Wicca. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.