Sinarian Wicca

Mysterienreligion Wicca

Liebe Wiccans,

mittlerweile bin ich wieder von meiner Reise aus der Schweiz zurück und habe einen tollen 1. August verbracht.  In der Schweiz ist dies auch der größte Nationalfeiertag. Während dieser Zeit erhielt ich einen Leserbrief der ein Thema ansprach, das mir auch sehr am Herzen liegt. Ich möchte einen Auszug aus diesem Brief veröffentlichen:

Manchmal ist es nicht so einfach Menschen zu finden die mitgehen, begeisterte sind schnell mal da, so wie Zuschauer in einem Zirkus. Viele wollen schnell Wissen bekommen und am Besten wenig dafür geben und bevor diejenigen dieses erkaufte Wissen zu einem Wahren Wissen gemacht haben sind sie schon wieder auf einem anderen Jahresmarkt zugegen, um anderes Wissen sich zu erkaufen. Spirituelles Shopping ist heutzutage aktueller denn je, eine Folge des manipulierten Konsum-Menschen für den es allerdings immer schwieriger wird beständig einen Erfahrungsweg zu gehen, wie den Weg eines Wicca, oder eines Adepten einer Mysterienschule.

Meine Erfahrung ist, dass viele am liebsten eine Art „Unterhaltungsprogramm“ geboten wollen bekommen, ohne sich selbst einzubringen oder mitzuwirken. Am Liebsten würden diese Menschen heute Wicca werden und morgen zum Hohepriester / zur Hohepriesterin geweiht werden.

Alle Wiccans werden mir zustimmen wenn ich sage, Wicca ist keine Religion für „spirituelle Shopper“ oder passive Konsumenten. Wicca erfordert Zeit, Energie und intensives Studium. Wicca ist nicht umsonst eine Mysterienreligion. Und eben diese Mysterien sind nicht an einem Wochenende im Schnellverfahren zu entdecken. Leider bekomme ich sehr oft Anschriften von Menschen, die gerne ein volles Programm serviert bekommen hätten, ohne sich aber selbst zu engagieren. Deshalb möchte ich an alle potentielle Interessenten hier folgendes sagen. Wicca steht JEDEM offen, aber wie weit ihr kommt, entscheidet allein ihr mit eurem Willen.

Meine Aufgabe ist es nicht, jeden Interessenten ein Abendunterhaltungsprogramm zu bieten, sondern ihnen zu zeigen, wie wir Wicca unseren Glauben leben, wie sie Göttin und Gott näher sein können und als spirituelle Beraterin zu fungieren. Deswegen bitte ich euch, solltet ihr euch ein persönliches Treffen und eine Mitgliedschaft wünschen, dann überlegt, ob ihr auch dafür bereit seid, euch innerhalb der Gemeinschaft und des Vereins zu engagieren.

Ich habe Sinarian Wicca gegründet, um gewisse Kompromisse eingehen zu können, die für andere Wicca-Traditionen nicht möglich sind, damit Wicca in Österreich auch einen offiziellen Anstrich und eine offizielle Anerkennung erhält. Meine Bitte an Wiccans anderer Traditionen ist, offen für Veränderung zu sein. Wicca ist immer im Fluss und Wandel und kein starres Gebilde, gerade das zeichnet uns auch gegenüber den meisten anderen Religionen sehr aus. Wir haben einen roten Faden, aber links und rechts davon ist Spielraum, sich so zu entfalten, wie es einem angemessen erscheint.

Kenavo

Sina

This entry was posted on Donnerstag, August 7th, 2014 at 12:22 and is filed under Wicca. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply





XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>