Sinarian Wicca

Gott und Göttin im Wicca

Alle Göttinnen sind eine Göttin und alle Götter sind ein Gott. Beide zusammen sind sie eins! – Dieser Grundsatz im Wicca macht deutlich, dass alle Göttinnen und Götter jeder Kultur ein Aspekt, Avatar bzw. Abbild der allumfassenden Göttin und Gottes sind. Eines der ersten Dinge, die ich wissen wollte war: „Warum lassen die Götter zu, dass es Kriege, Unterdrückung, Sklaverei und sonstiges Schlechte auf dieser Welt gibt?“. Ich bekam auch eine Antwort – in eigenen Worten fasse ich zusammen: Wir Menschen haben auf der Erde völlige Freiheit uns zu entwickeln wie immer wir möchten. Es gibt kein grundsätzliches Gut oder Böse, nur das, das wir selbst erschaffen. Die Erde (und nicht nur diese) ist sozusagen ein Spielplatz auf dem wir uns austoben, doch statt dass wir uns ein Paradies schaffen und das Leben genießen, unterdrücken, betrügen, versklaven wir uns gegenseitig. Sie greifen nicht aktiv ein, sondern überlassen es uns aus unseren Fehlern zu lernen (oder auch nicht zu lernen). Sie unterstützen uns jedoch indirekt wann immer wir um ihre Hilfe bitten, doch aufstehen und Herausforderungen anpacken müssen wir selber! Sie spenden uns Trost, geben uns Ratschläge, ermutigen uns, zu wachsen und zu lernen. Es liegt an uns die Welt zu einem Paradies oder zu einer Hölle gestalten! Es gibt kein natürliches Gut oder Böse, es gibt nur das, was wir hier schaffen!

Im Wicca kennen wir auch das Konzept der Magie – Magie bedeutet durch pure Willenskraft die Realität zu verändern. Doch wie willensstark sind wir wirklich? Haben wir genügend Kraft die Welt durch Willenskraft zu ändern? Ich kenne es sehr gut, dass wir schon oft daran scheitern, in unserem eigenen Leben auch nur eine Kleinigkeit zu verändern – wir bedürfen alle gemeinsam noch Übung und Training.

Wie können wir Magie wirken? In jedem von uns steckt die Göttlichkeit und wenn wir lernen darauf zuzugreifen, haben wir unbegrenzte Möglichkeiten und Kräfte. Ich glaube wir müssen alle stark daran arbeiten und in Gruppenarbeit mit anderen Wicca fällt dies um einiges leichter als alleine. Ein Ziel im Wicca ist es, unsere Göttlichkeit zu finden und dadurch die Kraft zu erlangen, Magie zu wirken. Wenn wir es schaffen, Gott und Göttin in uns zu invozieren und die Welt in der wir leben zum Positiven zu ändern, dann haben wir bereits mächtige Magie gewirkt.

 

This entry was posted on Dienstag, März 11th, 2014 at 7:42 and is filed under Wicca, Wissen. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply





XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>