Sinarian Wicca

Der Atem der Götter

Harze und Kräuter sind ein Bestandteil eines jeden Sinarian-Wicca-Rituals. In einigen alten Kulturen nannte man diese Räucherungen auch den „Atem der Götter“ oder die „Nahrung der Götter“. Und tatsächlich haben diese Harze und Kräuter einen großen Einfluss auf uns. Sie enthalten einen hohen Anteil an ätherischen Ölen, die beim Räuchern in die Luft übergehen und wir nehmen Sie durch die Nase auf. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass diese feinen Stoffe einen großen Einfluss auf uns haben. Je nach Harz und Kraut fällt es uns dann leichter zu entspannen oder zu konzentrieren. Es gibt auch „Muntermacher“, wie zum Beispiel Kampfer. Ich persönlich mag Styrax, Weihrauch und Myrrhe am Meisten. Wer sich ein wenig in der Natur auskennt kann, wie auch ich es manchmal tue, Kräuter und Harze direkt beim Wandern sammeln. Für Neulinge empfehle ich ein Handbuch, das beim Identifizieren der Pflanzen hilft.

Sobald unser Vereinslokal eingerichtet ist, wird es auch mehrere Vorträge geben zum Thema Kräuter und Harze, eventuell auch eine Kräuterwanderung. Ich habe bereits meine Mutter als Kräuterspezialistin und Vortragende gewinnen können und einen Chemiker, der genau erklären kann, welche Stoffe warum wirksam sind und wozu man diese Kräuter und Harze noch verwenden kann. Solltet ihr Teil der Gemeinschaft werden wollen, könnt ihr gerne eine Mitgliedsanfrage per Mail schicken, oder euch mit mir persönlich treffen. Auch Spenden für unseren zukünftigen Tempel werden dankend entgegen genommen.

Anbei seht ihr noch ein Bild mit einem Teil meiner Harze und Kräuter.

weihrauch

This entry was posted on Sonntag, Juli 6th, 2014 at 7:35 and is filed under Wicca. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply





XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>