Sinarian Wicca

Archive for Juli, 2014

Wicca und das Böse

1 Comment »

Juli 29th, 2014 Posted 0:11

Im Gegensatz zu vielen anderen Religionen existieren im Wicca keine bösen Götter, Geister oder Dämonen. Keine übermenschliche Macht führt einen in Versuchung. Wir sind für unsere Taten selbst verantwortlich und müssen mit ihren Folgen leben. Vivianne Crowley schrieb in einem ihrer Bücher, dass das Böse nur in Form von Leid verursachenden (menschlichen) Handlungen existiert. Jeder von uns begeht im Laufe seines Lebens Fehltritte. Wenn wir im Einklang mit uns und den Göttern leben, werden wir diese erkennen und die Chance bekommen, Vergebung zu finden. Es geht nicht darum, in Schuld und Minderwertigkeit zu versinken, sondern aus unseren Fehlern zu lernen und in Zukunft weiser zu handeln. Nur wenn ein „Es tut mir Leid“ auch aus unserem Innersten kommt, wird es nach Außen hin Wirkung zeigen. Göttin und Gott sind nicht „Gut“ oder „Böse“. Am Ehesten würde ich sagen, sie sind Ordnung und Chaos und alles dazwischen in einem. Sie sind keine strafenden Götter, allerdings haben sie ein Auge auf das Gleichgewicht und werden eingreifen, wenn böses, in Form von ethisch verwerflichen Handlungen, uneingeschränkt zu wuchern droht.

Einige kennen vermutlich auch das Konzept von Karma. Sprich all unsere Taten kehren zu uns (mehrfach) zurück. Salopp sage ich, am Ende unseres irdischen Lebens, bevor wir in unsere nächste Daseinsform übergehen, sollte der „Kontostand“ zumindest ausgeglichen sein.

Posted in Wicca, Wissen

Wicca Musik – O circulo esta aberto

No Comments »

Juli 26th, 2014 Posted 8:15

Ein sehr schönes Wicca-Lied. Sie singen „Der Kreis ist offen, aber nicht gebrochen“. Vielleicht gefällt es euch genauso gut wie mir.

Posted in Musik, Wicca

Wicca-Tempel

No Comments »

Juli 25th, 2014 Posted 20:04

In einer Woche ist bereits das Lughnasad-Fest. Dieses Jahr bin ich zu diesem Zeitpunkt allerdings beruflich im Ausland. Ich bin im Beruf und im Verein momentan sehr ausgelastet und suche noch Unterstützung für die Organisation von Events, die Führung des Vereins und (Gast-)Autoren für die Webseite. Auch mein Privatleben sollte nicht zu kurz kommen und deswegen nutze ich die nächsten Wochen für Wandern, Sport, Lesen und Freunde treffen. Im Herbst ist anschließend ein Kultur-Urlaub in Ägypten geplant, um Pyramiden, Gräber und Tempel zu besichtigen. Ich möchte an diesen alten Plätzen stehen und mir vorstellen, wie es dort vor Jahrtausenden war. Ob ich die Kraft der Götter dort anders wahrnehme? Ich bin gespannt wie es sich auswirkt. Natürlich mache ich Fotos und werde auch Teile davon auf meinem Blog veröffentlichen.

Ich möchte euch bitten, aktiv am Aufbau des Vereins mitzuwirken. Leider engagieren sich nur sehr wenige Menschen wirklich, obwohl ich viele Zuschriften bekomme, für die ich natürlich dankbar bin. Weiters bitte ich auch um Spenden, damit wir das erste Projekt namens „Vereinslokal/Tempel“ demnächst realisieren können. Leider ist einer der Sponsoren kurzfristig ausgefallen und aus diesem Grund wird sich der Tempel nicht bis zum Ende des Sommers realisieren lassen. Es wäre großartig, solltet ihr zufällig eine schöne und preiswerte Location in Wien kennen, und mir bescheid geben. Die Größe sollte ungefähr 150 bis 250 Quadratmeter betragen. Eventuell ein schöner Gewölbekeller. Vielen lieben Dank!

)O(
Sina

Posted in Wicca

Grundpfeiler – Sinarian Wicca

2 Comments »

Juli 16th, 2014 Posted 15:30

Oft werde ich gefragt, was denn nun die Grundpfeiler von Wicca sind. Wahrscheinlich werden andere Wicca-Traditionen andere Punkte als Grundpfeiler des Wicca betrachten, aber für mich sind folgende Punkte maßgeblich:

> Der Glaube an Göttin und Gott
> Der Glaube an die eigene Göttlichkeit
> Der Codex: „Solange du niemanden schadest, tue was du willst“
> Respekt im Umgang mit der Natur und unserer Umwelt
> Zusammenhalt innerhalb der Gemeinschaft
> Der Kreislauf allen Seins

Dies sind für mich die wichtigsten Punkte, die Sinarian Wicca ausmachen. Wicca ist für mich mehr als nur eine (Mysterien-) Religion, sondern auch eine Gemeinschaft aus Menschen, die zueinander stehen, beinahe möchte ich Familie dazu sagen. Jedem Menschen sollte der Zugang zu Wicca ermöglicht werden. Wie intensiv er sich damit beschäftigt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Die Götter lehnen niemanden ab, immerhin entstammen wir der Vereinigung aus Göttin und Gott und somit ist jeder von uns ein Kind der Götter.

Aufgrund der zahlreichen Anfragen und Menschen die Interesse zeigen, merke ich, wie meine Zeit immer knapper wird. Ich würde mich noch immer sehr freuen, motivierte Menschen kennenzulernen, die sich auch aktiv am Verein und der Führung dessen beteiligen wollen. Meine E-Mail findet ihr unter „Kontakt“.

Weiters möchte ich ankündigen, dass wir an der Ausarbeitung einer speziellen Hals-Kette arbeiten, den Mitglieder des Vereins erhalten können. Bilder folgen die nächsten Wochen, sobald ein guter Goldschmied gefunden und das erste Probeexemplar hergestellt wurde. Inspiriert wird der Anhänger durch das „Logo“ des Vereins. Diejenigen die eine Visitenkarte erhalten haben, können sich darunter schon etwas vorstellen.

Posted in Wicca, Wissen

Vollmond 12.07.2014

1 Comment »

Juli 12th, 2014 Posted 22:41

Ich konnte ein paar sehr schöne Fotos vom heutigen Vollmond aufnehmen und möchte diese gerne mit euch teilen.

wicca vollmond

wicca vollmond

wicca vollmond

Posted in Wicca

Wicca und der Vollmond

No Comments »

Juli 12th, 2014 Posted 17:13

Am heutigen Tag ist es so weit – wiedereinmal erleben wir eine Vollmondnacht. Der Vollmond hat im Sinarian Wicca viele Bedeutungen. Die Mondphasen werden mit den Lebensphasen der Göttin, aber auch mit dem weiblichen Zyklus gleichgesetzt. Der zunehmende Mond verkörpert die Jungfrau, der Vollmond die Mutter und der abnehmende Mond die weise Frau. Schwarzmond bzw. Neumond wiederum symbolisieren den Tod und die Wiedergeburt.

Im Sinarian Wicca finden Initiationen fast immer zu Vollmond statt. In dieser Nacht ist die Kraft der Göttin für uns am Stärksten spürbar. Die Initiation beschäftigt sich unter anderem deswegen sehr stark mit der Göttin, da dies für die meisten Initianten Neuland ist und viele Menschen oft nur einen monotheistischen Gott kennengelernt haben. Aber auch der Gott bzw. eine neue Sichtweise auf ihn möchte in Wicca vermittelt werden. Ich selber benötigte Jahre dafür und erst vor einem Jahr habe ich es für mich geschafft, Göttin und Gott auf die gleiche Ebene zu setzen und als gleich wichtig für mein Leben anzusehen. Wicca ist nichts, das man von heute auf morgen versteht. Wicca verändert das Leben nachhaltig und zum Besseren. Aber es erfordert Geduld und ein aktives Mitwirken.

Zurück zum Vollmond – die Vollmondnächte werden auch noch Esbats genannt. Meistens gibt es 13 Vollmonde im Jahr, da ein Mondzyklus etwas mehr als 27 Tage benötigt. Ich höre öfters Beschwerden von Menschen, sie können an Vollmonden nicht schlafen oder er würde dies und jenes mit ihnen machen. Fakt ist jedoch, dass viele Menschen die Energie des Mondes zwar spüren, aber nicht sinnvoll lenken können. Sobald man die Kraft des Mondes versteht, bzw. die Kraft der Göttin, dann ist alles möglich, nicht nur zu Vollmonden.

Beobachtet heute Nacht den Vollmond am Himmel. Seht ihn euch einfach nur für längere Zeit an und lasst euren Gedanken freien Lauf. Versucht euch auf nichts bestimmtes zu fokussieren, sondern beobachtet bloß den Gedankenfluss. Viele Inspirationen oder neue Ideen entstehen zu Vollmond. Dankt anschließend der Göttin und dem Gott. Es lohnt sich.

Posted in Wicca, Wissen

Göttin und Gott in Harmonie

No Comments »

Juli 8th, 2014 Posted 14:44

Heute habe ich ein interessantes Zitat gehört. „Eine Religion ohne Göttin ist am halben Weg zum Atheismus“. Das Fehlen der Göttin mag vielen monotheistischen Menschen nicht bewusst sein, doch ist es jedem, der auf die Zeichen achtet, absolut ersichtlich. Der Gott verkörpert unter anderem Kampf, Stärke, Durchhaltevermögen, Siegeswille. Die Göttin wiederum Sanftheit, Einfühlungsvermögen, Weisheit, Empathie. Es ist bekannt, dass unsere Gesellschaft kaum Augenmerk auf das Weiblich-Göttliche legt. Wir Menschen konkurrieren nicht nur im beruflichen Umfeld miteinander, sondern auch im Privaten. Wir kämpfen oft unbewusst mit Allem und Jedem. Innerlich sind wir oft schon so verhärtet und angespannt, dass wir nicht mehr wissen, wie man locker lässt, sich entspannt, Vertrauen schenkt. Wir urteilen, bevor wir wissen. Chancen und Möglichkeiten entgehen uns, da wir zu fixiert sind. Sowohl die Göttin, als auch der Gott sind für unser Leben essentiell wichtig und nur wenn wir sie für uns harmonisch verbinden, können wir aus dem Vollen schöpfen. Ein von mir kreiertes Motto lautet „Chancen verbergen sich oft unter dem Mantel des Banalen“. Wenn wir einseitig sehen, sind wir blind für neue Möglichkeiten.

Mehr Menschen denn je spüren mittlerweile den Ruf der Göttin. Den Ruf zur Gemeinschaft und dem friedvollen, offenherzigen zusammen Sein. Wicca ist nicht nur eine Religion, sondern vielmehr noch eine Gemeinschaft aus Menschen, die den Kreislauf des Kampfes und des gegenseitigen Konkurrieren durchbrechen will. Wir sind eine Familie, die zusammenhält und offen miteinander umgeht.
Hast du dir schon mal darüber Gedanken gemacht, wo du zu verbissen agierst? Wo könntest du die Attribute der Göttin stärker in dein Leben integrieren und dadurch Zugang zu einer größeren Welt erhalten?

Posted in Wicca

Der Atem der Götter

No Comments »

Juli 6th, 2014 Posted 7:35

Harze und Kräuter sind ein Bestandteil eines jeden Sinarian-Wicca-Rituals. In einigen alten Kulturen nannte man diese Räucherungen auch den „Atem der Götter“ oder die „Nahrung der Götter“. Und tatsächlich haben diese Harze und Kräuter einen großen Einfluss auf uns. Sie enthalten einen hohen Anteil an ätherischen Ölen, die beim Räuchern in die Luft übergehen und wir nehmen Sie durch die Nase auf. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass diese feinen Stoffe einen großen Einfluss auf uns haben. Je nach Harz und Kraut fällt es uns dann leichter zu entspannen oder zu konzentrieren. Es gibt auch „Muntermacher“, wie zum Beispiel Kampfer. Ich persönlich mag Styrax, Weihrauch und Myrrhe am Meisten. Wer sich ein wenig in der Natur auskennt kann, wie auch ich es manchmal tue, Kräuter und Harze direkt beim Wandern sammeln. Für Neulinge empfehle ich ein Handbuch, das beim Identifizieren der Pflanzen hilft.

Sobald unser Vereinslokal eingerichtet ist, wird es auch mehrere Vorträge geben zum Thema Kräuter und Harze, eventuell auch eine Kräuterwanderung. Ich habe bereits meine Mutter als Kräuterspezialistin und Vortragende gewinnen können und einen Chemiker, der genau erklären kann, welche Stoffe warum wirksam sind und wozu man diese Kräuter und Harze noch verwenden kann. Solltet ihr Teil der Gemeinschaft werden wollen, könnt ihr gerne eine Mitgliedsanfrage per Mail schicken, oder euch mit mir persönlich treffen. Auch Spenden für unseren zukünftigen Tempel werden dankend entgegen genommen.

Anbei seht ihr noch ein Bild mit einem Teil meiner Harze und Kräuter.

weihrauch

Posted in Wicca

Mein Altar

No Comments »

Juli 1st, 2014 Posted 8:40

Ein paar Menschen fragen sich vielleicht, wie mein Altar wohl aussieht. Da meine Wohnung sehr klein ist, musste ich mir den Platz gut einteilen, aber ich konnte dennoch ein wenig Platz dafür schaffen. Leider hat gar nicht alles auf meinem Altar platz, deswegen habe ich nur wenige für mich wichtige Dinge auf ihm platziert. Auf dem Bild ist der Altar nicht für ein Ritual hergerichtet, sondern so wie er im „Alltag“ ist, wenn ich bete und meditiere. Normalerweise räuchere ich auch noch, wenn ich meditiere (rechts auf dem Altar sieht man das Stövchen), habe ich jedoch auf dem Bild weggelassen.

20140630_224400

Posted in Wicca