Sinarian Wicca

Mythos der Götter|Wicca Jahreskreis: Litha

Zur Sommersonnenwende, sprich rund um den 21. Juni, feiern wir im Sinarian Wicca das Sommerfest Litha. Der längste Tag und die kürzeste Nacht im Jahr. Das Licht des Sommers sorgt für das Gedeihen der Pflanzen und das Reifen der Früchte. Alle Wicca-Anhänger sind sich einig, dass dies der jährliche Höhepunkt der zur vollen Blüte erwachten Natur ist. Göttin und Gott zeigen sich in alle ihrer Kraft, Pracht und Herrlichkeit.

Litha ist jedoch nicht nur der Tag, an dem die Sonne am Stärksten ist, sondern auch der Tag, ab dem die Nächte langsam aber sicher wieder länger werden. Wie Wicca zu Yule die Wiedergeburt des Gottes und der Sonne feiern, so deutet Litha bereits auf den Abschied von der Sonne und dem Gott hin. Dieser hat all seine Kraft und Stärke in die Natur fließen lassen. Korn und Früchte sind bald reif und süß. Heute ist uns Menschen die Abhängigkeit von der Natur und dem Wetter nicht mehr so geläufig, jedoch legen wir Wicca großen Wert darauf, uns den Rhythmus der Natur gegenwärtig zu machen und mit ihr in Einklang zu leben.

Wie bereits angedeutet schwindet der Gott langsam, er opfert sich. Einige alte Kulturen kannten bereits das Motiv des Königs, der sich opfert um seine Kraft auf den jüngeren Nachfolger zu übertragen. Der Opferakt wird als Erneuerung und Reinkarnation betrachtet. Der Gott lies als seine Kraft in die Früchte und das Korn fließen und diese Kraft geht über den Verzehr somit auch in uns Menschen. Dank dem aufopfernden Gott konnte die Natur gedeihen und die Göttin schwanger werden. Aus dieser Schwangerschaft heraus wird der Gott und das Licht zu Yule wiedergeboren.

Für uns Menschen steht das Opfermotiv des Gottes dafür, dass wir alle in die Pflicht genommen werden, unseren Beitrag zum Allgemeinwohl zu leisten. Es heißt verantwortungsvoll zu handeln und von seinem Überfluss an die Gemeinschaft zurückzugeben. Sinarian Wicca ist eine Gemeinschaft, in der wir alle als Kinder von Göttin und Gott zusammenstehen und uns gegenseitig unterstützen.

 

This entry was posted on Mittwoch, Mai 14th, 2014 at 12:05 and is filed under Wicca, Wissen. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply





XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>